LG 21.09.2012, 14:50 Uhr

Flaggschiff Optimus G geht an den Start

Das Oberklasse-Smartphone Optimus G von LG soll mit einem neuartigen Benutzer-Interface punkten. Deutsche Kunden müssen auf das vorerst nur in Korea verfügbare Gerät noch warten.
In Korea geht nächste Woche das neue Flaggschiff der Android-Smartphones von LG, das Optimus G, an den Start. Deutsche Kunden müssen sich noch einige Zeit gedulden, einen genauen Termin für das Deutschland-Debüt nannte der Hersteller noch nicht.
Das Quadcore-Gerät soll von LG mit einem neuartigen Benutzer-Interface ausgestattet werden, das dank des schnellen 1,5-GHz-Prozessors auch verschiedene Aktionen gleichzeitig ausführen kann. Dazu gehören "QSlide", mit dem der Anwender parallel in zwei Fenstern arbeiten kann, ein fünffacher Zoom in Videos, die drahtlose Übertragung auf andere Bildschirme mit ergänzenden Funktionen und die Möglichkeit, jederzeit mit dem Finger Notizen im Bildschirm schreiben zu können.
Auch die technische Ausstattung kann sich sehen lassen. So hat die Kamera eine Auflösung von 13 Megapixel mit besonderen Funktionen wie der Sprachsteuerung. Ebenfalls an Bord sind LTE, ein 4,7-Zoll-TrueHD-Display mit 1.280x768 Pixeln Auflösung, 32 GB interner Speicher, 2 GB Arbeitsspeicher, NFC und ein Akku mit 2.100 mAh, der bis 15 Stunden Sprech- und 335 Stunden Standby-Zeit bringen soll. 
Die Rückseite der Hülle aus einem Stück leuchtet je nach Blickwinkel und Lichteinfall in unterschiedlichen Mustern. Insgesamt bringt das LG-Smartphone 145 Gramm auf die Waage. 



Das könnte Sie auch interessieren