Vodafone 31.08.2011, 11:26 Uhr

Internet-Fernsehen soll nach der IFA durchstarten

Im Gespäch mit der Süddeutschen Zeitung erklärt Vodafone-Chef Friedrich Joussen, welche Pläne er mit seinem Internet-TV-Angebot hat.
Internet-Fernsehen wird ein Schwerpunkt von VodafonesIFA-Auftritt in Berlin sein - wie schon im vergangenen Jahr: Damals hatte der Netzbetreiber angekündigt, ein hybrides Angebot - Internet, Satellit und Kabel in einer Box - auf den Markt zu bringen. Seit Februar wird Internet-TV von Vodafone nun verkauft, aber kaum beworben. So konnten die Düsseldorfer bislang auch nur 40.000 Kunden für dieses Angebot gewinnen.
Im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärt Vodafone-Chef Friedrich Joussen nun die Hintergründe: "Im vergangenen Jahr war unser System noch nicht hundertprozentig stabil. Und die Kunden verzeihen es einem nicht so schnell, wenn der Fernsehbildschirm schwarz bleibt.?
Nach der Funkausstellung möchte Vodafone aber in die Fläche gehen und erste Kampagnen starten.



Das könnte Sie auch interessieren