21.02.2011, 10:35 Uhr

Namensänderung bei Alcatel Mobilephones

Der chinesische Hersteller TCL, der die Namensrechte an Alcatel inne hat, lässt den Namen der Mobilfunksparte ändern.
Der Name Alcatel One Touch wird bei manchem Handyveteranen Erinnerungen an das erste Mobiltelefon hervorrufen. Der französische Hersteller Alcatel hatte seinen Markennamen zuletzt an die chinesische TCL abgegeben. Jetzt wird die Handysparte offiziell in Alcatel One Touch umbenannt und man will auch in Deutschland wieder expandieren. Vor allem das untere und mittlere Preissegment soll bedient werden. Das One Touch 990 ist zum Beispiel für rund 200 Euro eines der günstigeren Android-Smartphones.



Das könnte Sie auch interessieren