Samsung 20.08.2009, 11:00 Uhr

Ein Trio für Omnia

Smartphone-Offensive bei Samsung: Der koreanische Handy-Hersteller bringt gleich drei Modellvarianten des populären Omnia auf den Markt.
Gleich drei neue Modelle erweitern die erfolgreiche Omnia-Serie von Samsung: das Omnia II, das Omnia Pro B7610 und das Omnia Lite B7300. Neues Flaggschiff ist das Omnia II mit einem 3,7-Zoll-Touchscreen und der hohen Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten, HSDPA mit 7,2 MBit/s und HSUPA. Des Weiteren bietet das 117 Gramm leichte Smartphone eine 5-Megapixel-Kamera, GPS, zwei Gigabyte internen Speicher, einen MicroSD-Slot und Wirelss LAN. Es soll im September für 649 Euro erhältlich sein und wird dann mit Microsoft Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem ausgeliefert.
Das Omnia Pro B7610 bietet eine Kombination aus einem 3,5-Zoll-WVGA-Touchscreen und einer ausziehbaren QWERTZ-Tastatur. Es wiegt immerhin 159 Gramm. Mit dabei sind eine 5-Megapixel- Kamera, HSDPA, WLAN, ein GB interner Speicher, GPS sowie ein flotter 800-MHz-Prozessor. Da es bereits im August für 499 Euro auf den Markt kommen soll, wird noch Windows Mobile 6.1 als Betriebssystem aufgespielt.
Die künftige Rolle des Mittelklasse-Smartphones soll schließlich das Omnia Lite B7300 übernehmen, das voraussichtlich im September in den Verkauf geht. Es hat einen 3-Zoll-Touchscreen, HSDPA mit bis 3,6 MBit/s, WLAN, eine 3-Megapixel-Kamera, GPS, 250 MB internen Speicher und Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem. Der Preis steht noch nicht fest.


Das könnte Sie auch interessieren