Mobiles Internet 17.08.2009, 18:56 Uhr

Vodafone zündet die nächste HSPA-Stufe

Der Netzbetreiber erhöht in ausgesuchten Regionen die Downloadraten auf bis zu 14,4 Mbit/s. Im Upload sollen Geschwindigkeiten von bis zu 3 Mbit/s möglich sein.
Der Mobilfunkanbieter Vodafone treibt in ausgesuchten Gebieten den Ausbau des mobilen Internet weiter voran – und schraubt die verfügbaren HSPA-Datenraten in die Höhe. Wie das Unternehmen mitteilte, stünden ab sofort an stark frequentierten HotSpots wie Flughäfen und großen Bahnhöfen Downloadraten von bis zu 14,4 Mbit/s sowie Uploadraten von bis zu 3 Mbit/s zur Verfügung. Allerdings gibt es noch so gut wie keine Geräte, die diese HSPA-Ausbaustufe auch tatsächlich in vollem Umfang unterstützen.
Wie es weiter hieß, habe Vodafone des Weiteren in „zahlreichen“ Städten und Gemeinden die HSDPA-Downloadraten von den bisher gängigen 3,6 Mbit/s auf 7,2 MBit/s in die Höhe geschraubt. Dort seien auch schon Uploads mit rund 3 MBit/s möglich. Im Regelfall liegt die Uploadrate im bundesweiten Vodafone-Netz bei 1,45 MBit/s.





Das könnte Sie auch interessieren