Neues DECT-Gerät 02.02.2016, 09:48 Uhr

Philips Linea Lux: Telefon mit Leuchteffekt

Gibson Innovations bringt unter dem Philips Brand ein neues DECT-Telefon, das Anrufe per LED-Ring signalisiert und gleichzeitig als Stimmungslicht genutzt werden kann.
Der Markt für DECT-Telefone ist seit Jahren extrem schwierig, die Hersteller müssen sich deshalb auf immer neue Kaufanreize für die Kunden besinnen. Gibson Innovations verbindet bei dem neuen Linea Lux seiner Marke Philips ein schnörkellos designtes DECT-Telefon mit einer LED-Stimmungsleuchte.
Im Sockel der Ladestation befindet sich ein LED-Ring, der in den Farben Weiß, Blau und Violett leuchten kann. Des weiteren fungiert der Ring auch als optischer Signalgeber für eingehende oder verpasste Anrufe, auch der integrierte Wecker kann auf Wunsch per Licht wecken. 
Das Mobilteil verfügt über ein 4,1-Zentimeter großes LC-Display mit zweizeiliger, weißer Schrift auf schwarzem Grund. Für den Akku verspricht der Hersteller bis zu 16 Stunden Gesprächsdauer und 180 Stunden Standby. Der integrierte Anrufbeantworter verfügt über eine Speicherkapazität von 25 Minuten, im Telefonbuch finden 50 Einträge Platz.
Das DECT-Telefon besitzt eine Freisprechfunktion und soll dem Datenblatt zufolge auch HQ-Klangqualität bieten. Im Standby schaltet sich das Linea Lux in den Eco+-Modus und gibt dabei keine Strahlung ab. Der Stromverbrauch im Standby liegt bei weniger als 0,75 Watt. 
Das neue Philips Linea Lux ist ab April für 69,99 erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren