Quartalsbericht 30.04.2019, 08:28 Uhr

Samsung mit deutlichem Gewinnrückgang

Der Smartphone-Weltmarktführer Samsung muss einen erheblichen Rückgang beim Gewinn für das vergangene Quartal verbuchen. Dies ist unter anderem auf schwächere Verkäufe bei Speicherchips zurückzuführen.
(Quelle: Shutterstock,  Things)
Schwächere Geschäfte mit Speicherchips und Displays haben dem Technologieriesen Samsung im ersten Quartal 2019 einen deutlichen Gewinnrückgang eingebrockt. Der Überschuss sei im Jahresvergleich um 57 Prozent auf 5,04 Billionen Won (3,8 Milliarden Euro) zurückgegangen, teilte das südkoreanische Unternehmen am Dienstag mit. 
Der Gewinnrückgang ist keine Überraschung mehr, da der führende Anbieter von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern bereits Ende März vor einem schwachen Quartal gewarnt hatte und Anfang April bereits Eckdaten vorgelegt hatte. Mit Halbleitern verdient der Konzern mit Abstand das meiste Geld. Im Geschäft mit Displays und Smartphones hat es Samsung wiederum mit wachsender Konkurrenz aus China zu tun. Der Umsatz fiel im ersten Quartal um 13,5 Prozent auf 52,4 Billionen Won.



Das könnte Sie auch interessieren