Erstes Quartal 09.05.2019, 10:35 Uhr

Apple baut die Führung bei Tablets aus

Der weltweite Tablet-Verkauf ging im ersten Quartal weiter zurück. Gegen diesen Trend konnte Apple zulegen und baute seine Führungsposition weiter aus.
(Quelle: Apple )
Der Tablet-Markt kommt weiterhin nicht auf Touren: Im ersten Quartal des Jahres 2019 wurden laut Strategy Analytics weltweit 36,7 Millionen Geräte verkauft, das waren 5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zumindest die durchschnittlichen Verkaufspreise stiegen deutlich, so dass der Markt für einige Anbieter weiter lukrativ ist.
Zu den Gewinnern zählt klar der Marktführer Apple, der seine Verkäufe im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 9,9 Millionen iPads steigern konnte. Mit einem von 23,5 auf 27,1 Prozent gestiegenen Marktanteil konnte die Spitzenposition ausgebaut werden.
Erster Verfolger bleibt Samsung mit einem Marktanteil, der im Jahresvergleich von 13,7 auf 13,1 Prozent gefallen ist. Immer näher rückt den Koreaner aber Huawei: Der Hersteller konnte seine Verkäufe vor allem in Europa und China um 8 Prozent steigern und kommt nun auf 9,6 Prozent Marktanteil.
Große Probleme am Markt sehen die Marktforscher bei Tablets und 2-in-1-Geräten mit Windows-Betriebssystem deren Verkäufe im Jahresvergleich um 13 Prozent zurückgingen. Klarer Marktführer in diesem Segment ist weiter Microsoft selbst mit seiner Surface-Serie. Als Hauptgrund für die Einbrüche bei Windows-Produkten sehen die Analysten vor allem die starke Konkurrenz durch die neuen iPad Pro-Modelle von Apple im oberen Preissegment.



Das könnte Sie auch interessieren