GfK Temax 04.03.2013, 15:37 Uhr

Telekommunikation dank Smartphones größter Wachstumstreiber

Der westeuropäische Markt für Elektrogeräte konnte sich im 4. Quartal 2012 nur minimal steigern. Die Verluste in der UE-Branche wurden durch die guten Verkaufszahlen im TK-Segment mehr als kompensiert.
(Quelle: VRD, Fotolia.com)
Die UE-Branche blickt auf ein schwieriges viertes Quartal 2012 zurück. Laut dem aktuellen Temax, dem Index der GfK für den Markt mit technischen Gebrauchsgüter in Westeuropa, erwirtschafteten die Hersteller mit Produkten aus der Unterhaltungselektronik nur mehr 11,335 Milliarden Euro. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem vierten Quartal 2011 um 12,1 Prozent.
Dass der Temax dennoch insgesamt um ein Prozent im Quartalsvergleich zulegen konnte, ist vor allem der TK-Branche und hier speziell dem anhaltenden Smartphone-Boom zu verdanken. Die Umsätze gingen um satte 10,3 Prozent nach oben und erreichten zwischen 1. Oktober und 31. Dezember des vergangenen Jahres 7,068 Milliarden Euro. 
Ebenfalls ein positives Ergebnis konnte der Bereich IT vorlegen: Zwischen Oktober und Dezember 2012 erzielt der Sektor eine Wachstumsrate gegenüber dem Vorjahresquartal von 6,5 Prozent und erreichte 18,158 Milliarden Euro Umsatz.



Das könnte Sie auch interessieren