16.07.2014, 10:04 Uhr

Image Group übernimmt insolventen Distributor Vitec

Rund einen Monat, nachdem der Spezialdistributor Vitec Insolvenz angemeldet hatte, hat sich nun mit der britischen Imago Group ein Investor für das Unternehmen gefunden. Neuer Firmenname ist Vitec Imago GmbH; die Geschäfte führt Vitec-Gründer Wilhelm Mettner.
(Quelle: © DOC RABE Media - Fotolia.com)
Erleichterung bei Vitec Distribution: Gut einen Monat, nachdem der Distributor für Audio- und Video-Lösungen in die Insolvenz gegangen war, übernimmt nun die britische Imago Group das marode Unternehmen. Künftig firmiert der Spezialdistributor als Vitec Imago GmbH mit Firmensitz in Mainz. Die Geschäfte führt Vitec-Gründer Wilhelm Mettner; „nahezu alle Mitarbeiter“ sollen ihre Jobs behalten können hieß es in einem offiziellen Statement.
„In den fünf Wochen der Insolvenz haben wir den Geschäftsbetrieb von Vitec fortgeführt und die Beziehungen zu Kunden und Lieferanten stabilisiert. Mit der Imago Group konnten wir ein Unternehmen finden, das ein überzeugendes Erwerbkonzept vorgelegt hat, dem der Gläubigerausschuss einstimmig zugestimmt hat“, kommentiert der vorläufige Insolvenzverwalter Robert Schiebe von der Kanzlei Schiebe und Collegen die Übernahme.
Die neue Zusammenarbeit sei vielversprechend, da die Imago Group bereits im Geschäftsfeld Audio/Video aktiv sei. Für einen Branchenfernen Investor hingegen wäre der Einstieg in diesen Markt schwieriger.
Hintergrund: Wegen der finanziellen Schieflage der Mainzer N.runs AG hatte deren Tochtergesellschaft Vitec Mitte Juni beim Amtsgericht Mainz Insolvenz anmelden müssen. Der neue Eigentümer Imago wiederum betreibt bereits Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Spanien und ist neben Großbritannien auch in China und Südafrika aktiv.



Das könnte Sie auch interessieren