Jatel 26.01.2012, 13:47 Uhr

Mehr Moos mit der Mini-Mall

Das neue Cardware-Komplettpaket für TK-Fachhändler enthält neben einem Geschenkkarten-Aufsteller mit Gutscheinkarten auch ein ICP-Zahlungsterminal.
Der Prepaid-Spezialist Jatel hat mit der neuen Mini-Mall ein Komplettpaket für den TK-Fachhandel geschnürt: Für eine Leihgebühr von monatlich 15,90 Euro zuzüglich 5,90 Euro Service-Pauschale erhalten interessierte Händler einen Verkaufsständer, der mit Prepaid-Gutscheinen bestückt ist. Dazu kommt ein ICP-Zahlungsterminal, das für alle gängigen Formen bargeldlosen Bezahlens sowie die Aktivierung und Einlösung von Prepaid-Gutscheinen geeignet ist. Weitere Kosten fallen, abgesehen von einer Transaktionsgebühr von jeweils 8 Cent pro Vorgang, nicht an.
TK-Händler haben so die Chance, ihr Geschäft mit margenträchtigen Zusatzverkäufen anzukurbeln: Mit der Mini-Mall kommt eine Auswahl an Gutscheinen verschiedener Firmen wie beispielsweise H & M, Ikea oder iTunes; auch Guthabenkarten unterschiedlicher Mobilfunkanbieter und Prepaid-Kreditkarten von My Wirecard sind im Angebot. Der Vorteil: Die Kosten für die Gutscheine werden jeweils erst nach der Aktivierung in Rechnung gestellt. Weiterhin können Fachhändler den Geschenkkarten-Aufsteller mit einer eigenen Kundenkarte bestücken, die Jatel auf Wunsch produziert.
Verkaufte Mini-Mall-Produkte bringen Provisionen von 1,03 bis 16 Prozent; für Mobilfunk-Prepaidkarten gibt es zwischen 2,5 und 8,3 Prozent – beim Spitzenreiter "go bananas" sind für eine Aufladung von 5, 10 oder 25 Euro jeweils 20,23 Prozent drin.
Interessierte Händler erhalten weitere Informationen im Internet, per E-Mail oder unter der Telefonnummer (05208) 913940.



Das könnte Sie auch interessieren