Euronics 09.07.2020, 10:30 Uhr

Summer Convention: Pause für Palma

Nach neun Veranstaltungen auf Mallorca findet in diesem Jahr eine rein digitale Summer Convention von Euronics statt. Trotz Corona-Krise verkündet die Verbundgruppe ein Wachstum des Außenumsatzes zwischen März und Juni 2020.
Die Euronics Summer Convention fand 2020 erstmals im virtuellen Raum statt.
(Quelle: Euronics )
Speeddatings, Infomärkte und heiße Knüllerangebote – all das gibt es für die Mitglieder der Verbundgruppe Euronics Jahr für Jahr bei der traditionellen Summer Convention (ESC) zu erleben.
Diesmal machte das Corona-Virus der Planung einen Strich durch die Rechnung, so dass der Branchentreff erstmals rein digital stattfindet. Noch bis zum 12. Juli bringt Euronics auf diese Weise Handel und Industrie zusammen, und mit 1.400 Anmeldungen – mehr Teilnehmer, als jemals die Reise nach Palma angetreten sind – könnte das Event auch im virtuellen Raum durchaus ein Erfolg werden.
Angeboten wird wie beim stationären Pendant ein Mix aus Strategie-Updates und warenspezifischen Infoveranstaltungen. Dabei hat Euronics versucht, möglichst viele Programmpunkte der Vorjahre digital abzubilden, wie etwa auch die Speeddatings und Infomärkte.
Zu berichten hat Euronics seinen Mitgliedern auf dem ESC allerdings auch gute Geschäftszahlen, trotz Corona: Zwischen März und Juni 2020 konnte die Kooperation den Außenumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum klar steigern. Im Juni lag dieser sogar um 23,7 Prozent über dem Niveau von 2019, aber selbst im „Lockdown“-Monat April betrug das Plus 0,4 Prozent.
Ein „sehr bemerkenswertes Ergebnis“ sei dies, sagt Vorstandssprecher Benedict Kober dazu. Im April hätten die Mitglieder vor allem vom explodierenden Umsatz im Web profitiert, in diesem Monat lag das Online-Wachstum um satte 217 Prozent über dem Wert des Vorjahres. „Wir haben online schnell reagiert, als die Geschäfte geschlossen werden mussten“, begründet Kober den Zuwachs.
Doch insbesondere die Fachhändler hätten – im Gegensatz zu den Fachmärkten – auch während des Lockdowns durchaus Umsatz vor Ort gemacht. Auch gegenüber dem Wettbewerb steht Euronics laut eigener Aussage gut da. So sei der Absatz in den Warenbereichen Haushaltsgeräte und PC/Multimedia besser gewesen als im Branchendurchschnitt. Anders jedoch im TK-Segment: Hier weist Euronics zwischen Januar und Mai 2020 in Plus von 0,8 Prozent aus, während der Branchenindex laut GfK bei 1,6 Prozent liegt.


Das könnte Sie auch interessieren