Gaming und Robotics 06.08.2019, 11:22 Uhr

IFA-Vorschau: Komsa gibt sich spielerisch

Vom 6. bis 11. September präsentiert die Komsa-Gruppe auf der IFA Dienstleistungen sowie Neuheiten aus den Bereichen Mobilfunk, Netze, Zubehör, Wearables, Audio und Outdoor. Erstmals können Handelspartner auch Gaming-Roboter des Herstellers GJS testen.
Miss IFA 2019
(Quelle: IFA )
Der sächsische ITK-Distributor Komsa wird in diesem Jahr auf der IFA erstmals seinen Fokus auch auf den Produktbereich Robotics und Gaming richten. „Wir möchten gezielt Wachstumsmärkte für den Handel erschließen und beobachten deshalb die Entwicklungen im Gaming-Segment schon eine ganze Weile“, sagt dazu Anja Kratzer, Head of Product, Sales & Marketing B2C bei Komsa.
Konkret zeigt Komsa vom 6. bis 11. September an seinem Stand die Roboter seines neuen Partners GJS. Die Produkte des chinesischen Herstellers verbinden Robotics mit Mobile Gaming und lassen sich sowohl mit dem Smartphone als auch mit speziellen Controllern steuern, die die Bewegung erfassen. Interessierte Handelspartner können die Roboter in einer Arena testen und in Duellen gegeneinander antreten. „Neben Gaming-Robotern sind auch Business- und Haushaltsroboter für die Vermarktung interessant“, sagt Anja Kratzer. „Hier sind wir gerade mit verschiedenen Herstellern im Gespräch, um dieses Sortiment für unsere Handelspartner auszubauen.“
Generell stehen bei Komsa wieder Produkte und Lösungen für die Consumer-Vermarktung im Mittelpunkt des IFA-Messeauftritts. So zeigen beispielsweise Samsung, Sony, LG und Gigaset ihre aktuellen Smartphone- und Tablet-Modelle sowie eine breite Auswahl an Zubehör. Ferner gibt es Smartwatches, Connected Watches, Fitnesstracker sowie Produkte für Outdoor- und Fahrradnavigation bekannter Anbieter wie Samsung, Huawei, Garmin, Huami, Suunto, Viita Watch, Alpina, Fitbit, Withings, Swisstone und Tahuna zu sehen.

Zusätzlich zu den Technikneuheiten informiert Komsa über eigene Dienstleistungen in den Bereichen E-Commerce, Logistik und Fulfillment, die bei der Erschließung neuer Kundengruppen und Geschäftsfelder unterstützen sollen. Zu den Themen Netzvermarktung, Zubehör und Hardware berät die Fachhandelskooperation Aetka ihre Partner, die Komsa-Tochter Revived Products wiederum zur professionellen Vermarktung von B-Ware. Zudem stellt repamo.com, ebenfalls eine Komsa-Tochter, interessierten Handelspartnern ihren Reparaturservice vor.



Das könnte Sie auch interessieren