Neues Management 06.04.2017, 12:00 Uhr

Scansource Communications und Imago wachsen zusammen

Der US-Distributor Scansource führt seine europäischen Töchter Scansource Communications und Imago Scansource zusammen. Gleichzeitig wurde das Führungsteam neu aufgestellt.
(Quelle: Scansource Imago )
Bereits im Jahr 2014 hatte Scancource die britische Imago Group übernommen. Diese ist auf Audio- und Videolösungen spezialisiert und hatte kurz davor die insolvente Vitec Distribution geschluckt. Seither firmierte das Unternehmen unter dem Namen Scansource Image; parallel dazu gab es noch eine auf Telekommunikation spezialisierte Schwester – die Scansource Communications.
Nun hat der US-Distributor die beiden Unternehmen zusammengeführt – die Geschäftseinheit operiert nun unter dem neuen Namen Scansource Imago. Gleichzeitig wurde auch das Führungsteam neu zusammengestellt. Künftig sollen europaweit vier Vertriebsleiter das Unternehmen steuern: John Vickerage wurde zum Area Vice President of Northern Europe ernannt und ist damit für den Vertrieb in DACH, den Benelux-Staaten, Skandinavien und Osteuropa zuständig.
Paul Emery ist Vice President UK und Ireland, den Vertrieb in Frankreich übernimmt Nicolas Jouan als Vice President of South Europe. Phil Boyd wiederum soll als Vice President of Merchandising die Beziehung zu Lieferanten verantworten.
Im Zuge des Zusammenschlusses bündelt der Distributor auch die Produktpalette: Partner haben nun über ein Unternehmen den Zugang zu Kommunikationslösungen aus einer Hand, von TK- und Videotechnik bis hin zu Datenanwendungen.



Das könnte Sie auch interessieren