Corona-Krise 30.03.2020, 11:45 Uhr

Payment-Hilfe: Schneller Online Shop und Bezahlung am Telefon

Auch Payment-Service-Provider liefern Lösungen, um stationäre Händler in der Krise dabei zu unterstützen, sich neue Verkaufswege zu erschließen. Computop bietet eine Bezahlabwicklung für den Telefonverkauf an, Concardis einen kompletten Online Shop.
(Quelle: shutterstock.com/Maxx-Studio)
Die beiden Payment-Service-Provider Concardis und Computop wollen stationären Händlern in der Corona-Krise unter die Arme greifen. Computop hat eine Lösung für die Bezahlung bei telefonischen Bestellungen bereitgestellt.
Händler können darüber Kreditkarten- und Lastschriftzahlungen bei einer Bestellung am Telefon direkt erfassen. Alternativ können sie ihren Kunden nach einer telefonischen Beratung und Bestellung eine Mail mit einem Link zu den Bezahloptionen schicken.
Die Auftragsdaten sind dann bereits eingetragen, sodass auch wenig online-affine Kunden die Bestellung schnell und einfach abschließen können. Für Computop-Bestandskunden ist dieses Angebot während der Corona-Krise frei von Einrichtungskosten und der zusätzlichen Grundgebühr. 

Concardis stellt Komplett-Shop bereit

Concardis verspricht Händlern einen schnellen Weg ins Online-Business und bietet vorkonfigurierte Online Shops an, die sich ohne große IT-Kenntnisse binnen ein bis zwei Tagen starten lassen sollen.
Das Komplettpaket umfasst auch die Zahlungsabwicklung. Zudem beinhaltet es eine Funktion für einen Zahlungslink als sichere Zahlungslösung für Lieferservices. Dieser lässt sich per E-Mail, per Whatsapp oder Facebook verschicken. Für den Online Shop und den Zahlungslink fallen in den ersten drei Monaten keine Fixkosten an.



Das könnte Sie auch interessieren