Pleite 04.06.2018, 10:58 Uhr

Euronics XXL Heller in Cham muss schließen

Seit 67 Jahren existiert bereits das Elektrohaus Heller, 40 Jahre davon unter der Flagge von Euronics - jetzt muss der traditionsreiche Elektromarkt in Cham endgültig seine Pforten schließen.
(Quelle: MK photograp55 - Shutterstock )
Der Elektromarkt Euronics XXL Heller muss zum 30. Juni endgültig seine Pforten schließen. Als Gründe für die Pleite nannte Geschäftsführer Peter Heller die anhaltend schlechte Geschäftsentwicklung sowie den Fachkräftemangel. 
Seit der Wiedereröffnung des traditionsreichen Geschäfts im Mai 2017 am neuen Standort seien die Umsätze deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zum Bedauern der Geschäftsführung und der Gesellschafter von Euronics sowie der Familie Heller sei aus kaufmännischer Sicht daher keine andere Entscheidung möglich gewesen, hieß es dazu in einer offiziellen Pressemitteilung.
Von der Marktschließung sind insgesamt 25 Arbeitsplätze betroffen.
Heller: „Wir sind sehr traurig, dass damit nach 67 Jahren die Geschichte des Elektrohauses Heller endet, 40 Jahre davon unter der Flagge von Euronics." Der Geschäftsführer verspricht, die betroffenen Mitarbeiter aktiv bei der der Suche nach neuen Arbeitsplätzen zu unterstützen.



Das könnte Sie auch interessieren