Für Mittelstandskunden 20.05.2015, 12:03 Uhr

ALE: Neue Funktionen für die OpenTouch Suite

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) hat etliche neue Applikationen für seine OpenTouch Suite entwickelt, der Schwerpunkt lag in der Erweiterung mobiler Funktionen sowie Collaboration.
(Quelle:  © Photo-K - Fotolia.com )
Der Hersteller Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) hat seine OpenTouch Suite für mittelständische Unternehmen erweitert und eine Reihe neuer Applikationen eingeführt.
Mit dem Release 10.1 der OmniPCX Office RCE bietet der Hersteller nun einen konvergenten Kommunikationsserver mit verbessertem CPU, der zudem besonders leicht zu installieren sein soll.
PIMphone Touch wiederum ist eine Kommunikationsanwendung, die Collaborationfunktionen in Windows-8.1-Umgebungen ermöglicht und nun erweitert wurde. Sie ist beispielsweise jetzt auch auf Windows-Tablets sowie Laptops verfügbar.
OpenTouch Conversation (OTCV) ist ALEs Lösung für die Kommunikation außerhalb des Büros, bei der Mitarbeiter unterwegs auf die Kommunikationsdienste zugreifen können. Hier hat der Hersteller neue Funktionen wie Telefonie-Präsenz sowie eine Anrufhistorie pro Kontakt entwickelt. Weiterhin kann OTCV nun auch von Usern mit Windows Phone genutzt werden, bislang unterstützte die Lösung iPhone- und Android-Geräte.
Neu ist zudem eine Get-Call-Funktion, mit der Anwender Anrufe mit einem Klick vom Tischtelefon auf mobile DECT-Geräte umschalten können.
Für Partner hat ALE darüber hinaus den KMU Sales Assistant entwickelt; er soll den indirekten Vertrieb bei der Beratung dem Support für kleinere und mittlere Unternehmen unterstützen.




Das könnte Sie auch interessieren