ISE in Amsterdam 07.02.2018, 11:58 Uhr

Lifesize: Integration von Drittanbietern in der Cloud

Die Videokonferenzsysteme von Polycom und Cisco können künftig über eine Drittanbieter-Registrierung in die Lifesize-Cloud eingebunden werden. Dazu kündigte der Videokonferenz-Spezialist eine Reihe von Updates an.
(Quelle: Lifesize )
Auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam hat der Videokonferenz-Spezialist Lifesize etliche Neuerungen angekündigt: So können künftig Systeme der Wettbewerber Polycom und Cisco über Standard-Protokolle mit der Lifesize-Cloud-Lösung verbunden werden. Basis hierfür ist eine Erweiterung der Lifesize-Drittanbieter-Registrierung.
Darüber hinaus hat Lifesize etliche weitere Änderungen angekündigt. So können Medien wie Audio, Video und Content soweit möglich direkt einer Point-to-Point-Verbindung im internen Netzwerk zugewiesen werden, dadurch wird die Bandbreite geschont und die Latenz verbessert.
Das Outlook-Add-in wurde darüber hinaus überarbeitet und hat laut Anbieter eine deutlich einfachere Benutzeroberfläche. Ebenfalls überarbeitet wurde die Mobile App für Android und iOS. Sie bietet nun Funktionen wie Pinch-to-Zoom (Zwei-Finger-Zoom), Zuhörer-Modus mit ausgeschaltetem Mikrofon oder eine Anruf- und Chat-Benachrichtigung. Ebenso ist es möglich, mit ihr Besprechungseinladungen per SMS zu versenden.
Die Lifsize-Drittanbieter-Registrierung ist ab sofort erhältlich, alle anderen Neuerungen werden laut Anbieter in der Hälfte dieses Jahres eingeführt.


TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren