28.09.2011, 17:51 Uhr

Amazon stellt vier neue Kindle-Modelle vor

Amazon hat sein erstes Web-Tablet "Kindle Fire" sowie drei neue Versionen des eBook-Readers Kindle vorgestellt. Allerdings kommt nur eines der Modelle vorerst nach Deutschland.
Der Online-Händler Amazon hat am Mittwoch in New York insgesamt vier neue Kindle-Modelle vorgestellt. Auf einer mit Spannung erwarteten Pressekonferenz zeigte das Unternehmen den Tablet-Computer ?Kindle Fire? sowie drei neue Versionen des klassischen Kindle-E-Book-Readers.
Beim ?Kindle Fire? handelt es sich nicht um einen auf E-Ink-Technologie basierenden E-Book-Reader, sondern um einen vollwertigen Tablet-PC mit TFT-Multitouch-Display aus kratzfestem Gorilla-Glas. Damit greift Amazon direkt den Konkurrenten Apple mit seinem iPad an. Die Bildschirmdiagonale des ?Kindle Fire? fällt mit sieben Zoll kleiner aus als die des iPad. Das Amazon-Tablet kommt in einem sehr schlichten Design daher und hat keine Tasten. Im Inneren werkelt ein Dual-Core-Prozessor. Der ?Kindle Fire? verfügt anscheinend weder über UMTS-Konnektivität noch über eine Kamera oder ein Mikrofon. Verbindung zum Internet stellt das Tablet per WLAN her.
Als Browser kommt Amazons eigener neuer Webbrowser Silk zum Einsatz. Dieser bereitet die Internetseiten auf den Servern von Amazon auf und sendet eine optimierte Version an das Tablet. Ganz ähnlich funktioniert auch der Browser Opera Mini.



Das könnte Sie auch interessieren