iPhone Xs: Das Smart Battery Case von Apple im Test

Akkulaufzeit

Laut Apple bietet das iPhone zusammen mit dem Smart Battery Case eine Sprechdauer von bis zu 37 Stunden oder 20 Stunden beim Surfen im Internet. Auch Musik und Videos lassen sich natürlich länger abspielen. Bei gemäßigter Nutzung blieben im Praxis-Check am Ende des Arbeitstages immer noch 27 Prozent Restladung am Case übrig, während das iPhone immer noch zu 100 Prozent geladen war.

Übrigens wird das iPhone immer bevorzugt behandelt: Unter Strom wird es zuerst geladen, unterwegs zuletzt entladen und sobald es in die Hülle eingelegt wird, gibt diese ihre Ladung an das Gerät ab.

Preis

Der Preis von 149 Euro ist - Apple-typisch - recht hoch. Dafür erhalten Kunden eine solide verarbeitete Hülle, die auch funktionell perfekt mit dem iPhone harmoniert.

Das Design ist vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, aber es ist dem Zweck geschuldet: In der Hülle steckt eine Batterie und die ist eben dicker als ein Blatt Papier. Es gibt Einsatzgebiete, in denen das Design für den Nutzen in den Hintergrund treten muss - und genau das ist hier der Fall. Leider ist die Hülle nur in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.
Das Smart Battery Case kostet viel Geld und macht das iPhone deutlich schwerer. Dessen ungeachtet ist es vermutlich die bestmögliche Lösung für ein lästiges Problem. Wer jedoch nicht ständig die maximale Laufzeit braucht, sondern diese punktuell auf Geschäftsreisen benötigt, ist mit einer mobilen Power-Bank in den meisten Fällen besser und günstiger bedient.



Das könnte Sie auch interessieren