Garmin fenix 5 Plus im Test: Viel mehr geht nicht

Lange Akkulaufzeit

Obwohl die Fenix 5 Plus mit jeder Menge Technik vollgepackt ist, hält der integrierte Akku sehr lang: Die auf der Website versprochenen 7 Tage im Smartwatch-Modus konnten wir problemlos erreichen, wenn die Uhr nur selten am Tag durch das Smartphone „geweckt" wird, etwa um über Whatsapps oder Anrufe zu informieren, kommt man auch 9 Tage mit einer Ladung aus. Nutzt man das GPS (auch Glonass und Galileo sind an Bord und erhöhen die Genauigkeit beträchtlich), kommt man auf rund 10 Stunden, wer zudem auch noch Musik vom internen Speicher hört, schafft vier Stunden. Leider ist die Musikfunktion noch verbesserungsfähig, denn an Streaming-Diensten wird zunächst nur Deezer unterstützt und maximal 500 MP3s sind auch nicht gerade viel. 
An weiteren Sensoren sind neben dem sehr genauen Pulsmesser auch ein Thermometer, ein Kompass und ein barometrischer Höhenmesser integriert, der sich selbst über die Satelliten-Daten von GPS und Co. kalibriert.    
Sehr praktisch sind die topografischen Karten zum Herunterladen. So hat man auch ohne Smartphone immer den Überblick, es lassen sich auch komplette Touren samt Wegpunkten abspeichern. Ein weiteres Feature, an das man sich sehr schnell gewöhnt, ist Garmin Pay. Hier hinterlegt man eine Prepaid-Kreditkarte im Garmin-Konto und kann fortan mit der Uhr überall dort bezahlen, wo kontaktloses Payment möglich ist, also auch beim Lebensmitteldiscounter oder beim Bäcker um die Ecke. Realisiert wird das durch eine virtuelle Mastercard von Vimpay oder das Pendant von Wirecard, Boon. Abgesichert wird das System durch die Eingabe einer vierstelligen PIN auf der Uhr.  Einmal aktiviert kann man die virtuelle Brieftasche ohne erneute Eingabe der PIN 24 Stunden nutzen. Nur wenn man die Uhr zwischendurch ablegt - die Uhr erkennt das durch die Unterbrechung beim Pulssensor - oder die Schlummerfunktion der Karte aktiviert, muss die PIN noch einmal neu eingegeben werden.
Insgesamt hat Garmin mit der Fenix 5 Plus eine beinahe perfekte Sport-Smartwatch auf dem Markt, die viele spannende Features in einem kleinen und leichten Gehäuse vereint. Die Preise sind zwar relativ hoch, dafür bekommt man aber auch deutlich mehr Funktionen als bei den meisten anderen Uhren.

Folgende Varianten sind verfügbar: 
  • fēnix 5S Plus: 42mm (UVP: ab 699,99 Euro)
  • fēnix 5 Plus: 47mm (UVP: ab 699,99 Euro)
  • fēnix 5X Plus: 51mm (UVP: ab 849,99 Euro)
 



Das könnte Sie auch interessieren