Consumer Electronics 09.09.2015, 16:22 Uhr

Messefazit: IFA feiert sich selbst

Die IFA 2015 geht heute zu Ende. Die Organisatoren loben den Zuwachs bei den internationalen Fachbesuchern und sprechen bereits jetzt von der erfolgreichsten IFA aller Zeiten.
Am letzten Messetag haben die Veranstalter der weltgrößten CE-Messe IFA die Veranstaltung in den höchsten Tönen gelobt. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, sprach sogar von der "erfolgreichsten IFA aller Zeiten". Vor allem der erneute Zuwachs internationaler Fachbesucher sei ein phänomenaler Erfolg.
Die Messe teilte mit, dass über 50 Prozent der Fachbesucher aus dem Ausland nach Berlin gereist seien - eine konkrete Zahl nannten die Veranstalter bislang noch nicht. Diese gibt es bislang nur mit Blick auf die Gesamtbesucherzahl, die mit 245.000 (Vorjahr: 240.000) nahezu konstant blieb. 
Insgesamt präsentieren in diesem Jahr 1.645 Aussteller ihre Neuheiten - im Jahr zuvor waren es noch rund 1.500. Allerdings blieben auch bedeutende Anbieter wie etwa Vodafone dem Messegeschehen fern.
Zulegen konnte - man möchte fast schon sagen traditionell - das Ordervolumen, das von 4,25 auf 4,35 Milliarden Euro in die Höhe kletterte. 
Die nächste IFA findet vom 2. bis 7. September 2016 wieder auf dem Berliner Messegelände statt.



Das könnte Sie auch interessieren