Xperia Play, Neo und Pro 14.02.2011, 11:03 Uhr

Sony Ericsson zeigt drei neue Smartphones

Das Playstation-Handy war bereits als Neuvorstellung erwartet worden und zieht in Barcelona viel Aufmerksamkeit auf sich. Außerdem wurden das Xperia Pro und das Xperia Neo vorgestellt.
Lange haben Playstation-Fans darauf warten müssen, nun ist es endlich da: Sony Ericsson hat mit dem Xperia Play ein Smartphone mit starker Grafikleistung und speziellen Gaming-Tasten vorgestellt. Das Xperia Play arbeitet mit dem aktuellen Google-Betriebssystem Android 2.3 und soll mit einem 4-Zoll-Touchscreen mit 480 x 854 Pixeln und einer kratzfesten Oberfläche sowie einer schnellen Darstellung von 60 Bildern pro Sekunde überzeugen. Für die nötige Geschwindigkeit beim Spielen der etlichen vorinstallierten Spiele (u.a. FIFA 10 und Dragon Warrior) soll außerdem ein 1-GHz-Prozessor sorgen. Sony Ericsson arbeitet mit verschiedenen renommierten Spieleentwicklern zusammen und verspricht für die Zukunft unter anderem Spiele in 3D und mit Bewegungssteuerung.
Die übrigen Werte des Xperia Play: Der interne Speicher ist mit 400 MB recht knapp bemessen, kann mittels MicroSD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Für Fotos steht eine 5,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED zur Verfügung. WLAN, Bluetooth, HSDPA  und GPS sind ebenfalls an Bord. Der Hersteller verspricht bis zu fünf Stunden Spiedauer, sechs Stunden Gesprächszeit und maximal 413 Stunden Standby. Das 175 Gramm schwere Smartphone soll noch im ersten Quartal für 649 Euro kommen.
Video: Erste Eindrücke vom Xperia Play. 



Das könnte Sie auch interessieren