Nokia zeigt sein erstes 5G-Smartphone und drei weitere Neuheiten

Günstige Alternativen

Die Nokia-1-Serie mit besonders günstigen Smartphones ist vor allem in Ländern wie Indien sehr erfolgreich. Mit dem 1.3 kommt im April ein neues Modell für 109 Euro, das mit dem abgespeckten Betriebssystem Android 10 Go Edition versehen ist. Auch hier verspricht Nokia bereits ein Update auf Android 11 Go Edition. Für den Preis gibt es immerhin ein 5,7-Zoll-Display mit 1.520 x 720 Pixeln, den Snapdragon 215 Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB für Daten und eine rückwärtige Kamera mit 8 Megapixel. Mit dem austauschbaren 3.000 mAh-Akku sollen bis zu 15 Stunden Sprechzeit möglich sein.
Das Nokia 5310
Quelle: HMD Global
Besonders interessant wird es bei Nokia immer bei den Feature Phones: Auch das jetzt vorgestellte 5310, das noch diesen Monat für 40 bis 50 Euro kommen soll, ist eine Hommage an die Klassiker der Marke, in diesem Fall an die Xpress-Music-Modelle. Die Farben Schwarz-Rot und Weiß-Rot sowie die runden Formen des Gehäuses im klassischen Layout werden dabei aufgegriffen. Außerdem gibt es ein Radio und starke Frontlautsprecher. Der Akku mit 1.200 mAh soll bis zu 30 Tage Standby-Zeit ermöglichen. Etwas moderner als beim Urahn ist die Technik mit einem 2,4-Zoll-Farbdisplay und einer rückwärtigen VGA-Kamera.



Das könnte Sie auch interessieren