Hardware-Ankauf am PoS: Aetka bietet neuen Service für Mitglieder

Kein festes Margenmodell

Das Handling der Gebrauchtware am Firmenstandort in Hartmannsdorf übernimmt dann die Revived Products GmbH, über die Aetka-Fachhändler bislang bereits B-Waren beziehen konnten. Über den Gebrauchtwaren-Spezialisten können Aetka-Partner auch eine zertifizierte Datenlöschung auf den Altgeräten ihrer Kunden garantieren.
Auf ein festes Margenmodell hat die Fachhandelskooperation indes bewusst verzichtet. "Wir wollten den Prozess so schlank und einfach wie möglich halten und geben unseren Partnern die Freiheit, selbst zu entscheiden, wie viel vom Ankaufspreis sie ihrem Kunden weitergeben oder in ein neues Angebot einpreisen", so Förster. Deshalb seien alle Werbematerialien, die Aetka seinen Partnern unter dem Label "Wir kaufen`s an" für die Vermarktung am PoS und im Web zur Verfügung stellt, individualisierbar.

Interessierte Fachhändler können sich über ihren Kundenbetreuer, ein Anmeldeformular im Karlo oder eine E-Mail an hardwareankauf@aetka.de für die neue Leistung registrieren und bereits im Jahresendgeschäft aktiv damit kalkulieren.

Parallel arbeitet die Aetka-Zentrale eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit Herstellern und Netzbetreibern bereits an exklusiven Ankaufs-Aktionen, die das Thema zusätzlich befeuern sollen.



Das könnte Sie auch interessieren