Wenn Baustellen-Alarm im Shop zum Problem wird

Kaum Möglichkeiten für Mieter

Ein Mieter ist nicht zur Kündigung des Mietvertrages berechtigt, wenn sein Betrieb durch Straßenbauarbeiten beeinträchtigt wird. Auch eine Mietminderung ist nur in den seltensten Fällen juristisch möglich. Nur in besonders schweren Fällen, wenn es zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Geschäfts kommt, haben Mieter eine Chance auf Mietminderung.
HDE-Experte Reink rät Mietern aber dennoch, das Gespräch mit den Vermietern zu suchen. „Wenn das Verhältnis mit dem Mieter gut ist, sind viele Vermieter zu Zugeständnissen bereit", sagt er. Denn die meisten Hausbesitzer sind bestrebt, gute Mieter zu halten. „Bei Mieterwechsel sind meist größere Renovierungsmaßnahmen notwendig, viele Vermieter scheuen diesen Aufwand und versuchen, mit dem Mieter eine Einigung zu finden", so Reink.
Der Landauer Shop-Inhaber Oliver Orth hat übrigens immer noch eine Baustelle vor seinem Laden – er nimmt die Angelegenheit aber mittlerweile mit Humor. „Ich bin zum Baumarkt gefahren und habe zwei Teppiche gekauft, die ich auf die Baustelle gelegt habe. Jetzt sieht es wenigstens hübscher aus", schmunzelt er.



Das könnte Sie auch interessieren