19.05.2014, 12:06 Uhr

Cemix legt zu dank starker IT- und TK-Branche

Während im ersten Quartal des Jahres mit UE-Produkten weniger Umsatz gemacht wurde, konnten die TK- und die IT-Industrie ein Plus von 3,7 beziehungsweise 11,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal erreichen. 
Die Consumer-Electronics-Branche setzte im ersten Quartal 2014 mit 6,59 Milliarden Euro 1,4 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt der von gfu, GfK und BVT errechnete Branchenindex Cemix.
Die klassische Unterhaltungselektronik musste zwar einen neuerlichen Rückgang beim Umsatz um 7 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro hinnehmen, dafür entwickelte sich der Umsatz mit privat genutzten Telekommunikations-Produkten positiv. Hier gab es ein Plus von 3,7 Prozent auf rund zwei Milliarden Euro. Die IT-Produkte erreichten einen Zuwachs um 11 Prozent auf ebenfalls rund zwei Milliarden Euro.
Trotz des insgesamten Rückgangs gab es in bestimmten Bereichen der Unterhaltungselektronik in den Monaten Januar bis März auch Positives zu vermelden: Home Audio legte um 6,8 Prozent zu, Zubehör stieg um 13,8 Prozent und Videogames sowie Konsolen erreichten 21,7 Prozent mehr Umsatz als vor einem Jahr. Den mit Abstand stärksten Zuwachs erzielten Dockingstationen mit 70,3 Prozent mehr Geräten als vor einem Jahr. Der Umsatz stieg um 55 Prozent auf 35 Millionen Euro.
Im Bereich TK wurden erneut mehr Smartphones verkauft, 5,4 Millionen Geräte entsprechen einer Steigerung gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres um 10,5 Prozent. Auch die damit generierten Umsätze legten zu, und zwar um 6,1 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro.
Erstaunlich im IT-Segment: Der vielfach schon totgesagte Bereich der Desktop-PCs erreichte mit 31,7 Prozent Absatzsteigerung und 22,2 Prozent mehr Umsatz einen regelrechten Höhenflug. Bei Tablets fielen Absatzwachstum (plus 32,8 Prozent) und Umsatzzuwachs (plus 27 Prozent) nur unwesentlich stärker aus, allerdings auf wesentlich höherem Niveau. 1,6 Millionen verkauften Tablets stehen nur 400.000 PCs gegenüber.  



Das könnte Sie auch interessieren