Cross Selling
20.05.2016, 12:59 Uhr

Drohnen landen im TK-Fachhandel

Drohnen oder Multicopter sind ein relativ neues Geschäftsfeld, das sich auch der TK-Fachhandel erschließen kann. Die Schnittstellen liegen vor allem in der Kombination mit Smartphones.
Die Bebop 2 von Parrot
(Quelle: Telecom Handel)
Die richtigen Produkte zum Cross-Selling geben sich nicht immer sofort als solche zu erkennen: Was Drohnen, die auch UAV (Unmanned Aerial Vehicle) oder Multicopter genannt werden, ausgerechnet in einem TK-Shop sollen, ist sicher nicht auf Anhieb klar.
Doch es gibt durchaus technische Schnittstellen, denn ein Smartphone-Touchscreen ist für die Steuerung oder als Monitor für den Flugbetrieb ein wichtiges Element, dazu können Fotos oder Videos über Mobilfunknetze gesendet werden. Selbst eine verzögerungsfreie Steuerung der Drohnen dürfte dank kürzester Latenzzeiten über die 5G-Netze in Zukunft möglich werden. Auch sind die Kundengruppen für die kleinen Fluggeräte oft deckungsgleich mit denen für Hightech-Smartphones und Zubehör: Käufer sind laut dem Hersteller DJI in der Regel männlich und eher jünger.
Selbst wenn es für den deutschen Markt noch kaum Verkaufszahlen gibt, liegen Drohnen im Trend, und sowohl die Zahl der Anbieter als auch der Nutzer nimmt zu. Der Verband BVT schätzt den Absatz hierzulande im Jahr 2015 immerhin auf rund 300.000 Stück, mit steigender Tendenz. Die in anderen Ländern erhobenen Daten sind beeindruckend: In den USA soll es laut der Luftfahrtbehörde FAA aktuell 1,9 Millionen Hobby-Drohnen und 0,6 Millionen kommerziell genutzte Geräte geben. Bis 2020 soll sich diese Zahl auf insgesamt sieben Millionen fast verdreifachen.
Damit ist in den letzten Jahren ein ganz neuer Markt entstanden, der allerdings im Verkauf stark von Online-Anbietern geprägt wird, die eine sehr Internet-affine Zielgruppe ansprechen können. Aber auch Fachhändler für Spielzeug – die über langjährige Erfahrung aus dem Modellflugsport verfügen – oder solche aus der ITK-Welt wagen sich zunehmend mit je nach ihrer Kundschaft unterschiedlichen Schwerpunkten an das Geschäft mit den Fluggeräten.



Das könnte Sie auch interessieren