Analyse 11.09.2017, 13:28 Uhr

Smartphone-Markt: Huawei kämpft mit Apple um Platz drei

Bei den Smartphone-Verkäufen im Juni und Juli hat Huawei Apple erstmals den Rang abgelaufen. Doch die Freude könnte nur von kurzer Dauer sein.
(Quelle: DisobeyArt / shutterstock.com)
Seit längerem haben Apple und Samsung mit ihren Mobiltelefonen die beiden Spitzenplätze des globalen Smartphone-Marktes quasi für sich reserviert. Zunehmend schaffen es aber Hersteller wie Huawei, Xiaomi oder Oppo, den Marktführern auf die Pelle zu rücken.
Insbesondere die Absatzzahlen von Huawei wuchsen in den letzten Monaten kontinuierlich. Wie eine Auswertung des Marktforschungsunternehmens Counterpoint Research zeigt, konnte Huawei im Juni und Juli sogar mehr Geräte als Apple verkaufen und die US-Amerikaner so – zumindest kurzfristig – vom zweiten Platz im Smartphone-Markt verdrängen.
Peter Richardson, Research Director bei Counterpoint, geht jedoch davon aus, dass Huawei den zweiten Platz nicht allzu lange halten kann. Einerseits, weil Apple kurz vor dem Release seiner neusten Geräte stehe. Und andererseits, weil Huaweis Präsenz in den Märkten Südasien, Indien und Nordamerika noch zu klein sei. Dennoch sei es für Huawei ein "signifikanter Meilenstein", sagt Richardson.

Kein Huawei-Smartphone unter den beliebtesten Modellen

Betrachtet man die meistverkauften Smartphones im Monat Juli fällt auf, dass sich darunter kein einziges Huawei-Modell befindet. Counterpoints Senior Analyst Pavel Naiya führt dies darauf zurück, dass das Unternehmen über ein breites Portfolio verfüge, dieses jedoch kein "Hero-Device" beinhaltet. Dies erlaube es Huawei zwar, an mehreren Fronten zu kämpfen. Um mehr Marktanteile zu gewinnen, müsse sich das Unternehmen aber stärker auf einzelne Produkte fokussieren, sagt Naiya.
Marktanteile einzelner Smartphone-Modelle
(Quelle: Counterpoint Research)




Das könnte Sie auch interessieren