Die besten Navi-Apps für Android

Alles hört auf mein Kommando

Ebenfalls eine wichtige Navi-Disziplin sind eindeutige und verständliche Sprachansagen, damit der Blick nicht ständig aufs Display wandern muss. Alle getesteten Apps bieten eine „Text-to-Speech“-Funktion, die Straßennamen, Nummern von Ausfahrten und Ähnliches vorliest.
Eher unangenehm fallen dabei die Stimmen von ALK und Google auf: Sie klingen unnatürlich und roboterhaft. Die ALK-App nervt zudem mit Grammatikfehlern („in eins Kilometer rechts abbiegen“) – noch schlimmer ist, dass im Test einige wichtige Fahranweisungen unterschlagen wurden. Die Stimmen der Software von TomTom und Navigon hingegen klingen sehr natürlich und geben dem Benutzer präzise Anweisungen. TomTom meint es jedoch manchmal zu gut und wiederholt einige Ansagen zu oft.
Vor allem in unübersichtlichen Situationen können die kostenpflichtigen Apps ihre Stärken voll ausspielen und sind dabei der Lösung von Google haushoch überlegen. Die Programme von ALK, Navigon und TomTom stellen komplizierte Kreuzungen und Abfahrten realistisch dar und helfen bei der Wahl der richtigen Fahrspur. Besonders überzeugend ist der Fahrspurassistent von Navigon: Die App empfiehlt schon weit vor einer Abbiegung dezent die richtige Fahrspur, so dass der Fahrer genug Zeit hat, sich darauf einzustellen – hektische Spurwechsel sollten damit der Vergangenheit angehören.



Das könnte Sie auch interessieren