Xperia Z1 Compact 07.01.2014, 11:01 Uhr

Kleine Hülle, große Ausstattung

Sony Mobile hat auf der Hightech-Messe CES 2014 in Las Vegas eine kompakte Version seines aktuellen Smartphone-Flaggschiffs Xperia Z1 vorgestellt.
Gerüchte um eine "Mini"-Version des Smartphone-Flaggschiffs Xperia Z1 gab es schon seit der IFA - jetzt hat Sony Mobile das Xperia Z1 Compact offiziell auf der Hightech-Messe CES 2014 in Las Vegas enthüllt. 
Damit eifert der japanische Hersteller Konkurrenten wie Samsung oder HTC nach, die bereits in der Vergangenheit geschrumpfte Varianten ihrer Spitzenmodelle auf den Markt gebracht haben - mit zum Teil beachtlichem Erfolg. Allerdings müssen Käufer - anders als beim HTC One mini oder dem Galaxy S4 mini - keine technischen Abstriche machen. So unterschiedet sich das Xperia Z1 Compact lediglich durch das kleinere 4,3-Zoll-Display und die geringere Display-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln von seinem großen Bruder. Zudem ist der 2.300mAh-Akku etwas schwächer auf der Brust.
Ansonsten ist die Ausstattung nahezu identisch: Für Tempo sollen der Quadcore-Prozessor Snapdragon 800 von Qualcomm mit 2,2 GHz und 2 GB Arbeitsspeicher sorgen. Der Datenspeicher von 16 GB kann durch MicroSD-Karten um 64 GB erweitert werden. Weitere Features sind eine Hauptkamera mit 20,7 Megapixeln, eine Frontkamera mit 2 Megapixeln, LTE, NFC, WLAN und Miracast.
Die Hülle des 9,5 Millimeter schlanken Sony-Smartphones (Xperia Z1: 8,5 Millimeter) besteht aus gehärtetem Mineralglas und einem Rahmen aus Aluminium. Außerdem ist das Gerät gemäß IP55/58 vor Wasser und Staub geschützt. Das Xperia Z1 Compact soll im Februar in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Lime zum Preis von 499 Euro in den Handel kommen.  



Das könnte Sie auch interessieren