Mittelklasse-Smartphones 03.08.2015, 15:55 Uhr

Sony bringt Xperia C5 Ultra und M5

Sony hat die beiden Mittelklasse-Smartphones Xperia C5 Ultra und M5 gezeigt. Vor allem die Kameras sollen deutlich über dem üblichen Niveau der Klasse liegen.
Sony erweitert sein Portfolio in der Mittelklasse mit den beiden Modellen Xperia C5 Ultra und M5, bei deren Entwicklung laut Sony besonders großer Wert auf die Kamerafunktionen gelegt wurde. Beide sollen als Single- und Dual-SIM-Varianten im August auf den Markt kommen, allerdings ist noch nicht klar, ob die Neulinge auch für den deutschen Markt bestimmt sind.
Am Xperia C5 Ultra fällt vor allem das fast randlose 6-Zoll-IPS-Display in HD-Auflösung auf. Auch bei den Kameras gibt es Neues, denn zum ersten Mal kommt eine 13-Megapixel-Frontkamera mit Exmor-RS-Sensor, Blitz, Weitwinkellinse und HDR zum Einsatz. Die Rückkamera hat ebenfalls eine Auflösung von 13 Megapixel.
Weiterhin an Bord sind ein Achtkern-Prozessor mit 1,7 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher und LTE. Das Gehäuse mit Aluminiumrahmen wird in Schwarz, Weiß und Minzgrün verfügbar sein.
Dem Xperia M5 hat Sony neben der 13-Megapixel-Frontcam mit Autofokus noch eine aufwändigere Hauptkamera mit 21,5 Megapixel Auflösung spendiert, die Videos in 4K aufnehmen kann. Die Ausstattung umfasst zudem ein 5-Zoll-IPS-Display in Full-HD-Auflösung, einen 2,0-GHz-Octacore-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher. Das Gehäuse mit seiner Rückseite aus gehärtetem Glas ist vor Staub und Wasser geschützt.
Was die beiden Neulinge kosten sollen, ist bislang noch nicht bekannt.



Das könnte Sie auch interessieren