Neuer Showroom 17.10.2017, 15:01 Uhr

Ingram Micro forciert Unified Communications as a Service

Ingram Micro setzt beim Thema Unified Communications zunehmend auf Services aus der Cloud, dies macht auch der neue Showroom des Distributors deutlich. Zudem hat das Unternehmen eine neue Organisationsstruktur für den Value-Bereich eingeführt.
(Quelle: Ingram Micro )
Rund ein halbes Jahr hat Ingram Micro daran gearbeitet, seinen UCC-Showroom (UCC Solution Center) neu zu gestalten. Das Ergebnis ist ein Raum, in dem die UCC-Lösungen unterschiedlicher Hersteller an verschiedenen Arbeitsstationen präsentiert und genutzt werden können.
Dabei sind zwar auch Anlagen On-Premise installiert, auch eine ganze Reihe von Tischtelefonen oder Headsets sind im Raum vorhanden - im Zentrum des Angebots stehen aber Systeme aus der Cloud. Denn anders als beim Vorgänger ist mit Ausnahme der Netzwerktechnik und der Firewall die komplette Infrastruktur des Solution Centers in die Cloud gewandert, so dass deutlich weniger Platzbedarf besteht und nicht mehr dauerhaft Klimaanlagen für angenehme Raumtemperaturen eingesetzt werden müssen.
„Wir wollen unseren Partnern mit dem neuen Showroom die Cloud greifbar machen“, erklärt denn auch Matthias Erber, Senior Manager Unified Communications bei Ingram Micro im Gespräch mit Telecom Handel. Obwohl Unified Communications as a Service (UCaaS) hierzulande noch vergleichsweise geringe Marktanteile hat, sieht Erber die Zukunft der Kommunikation in der Cloud. Der Distributor hat in diesem Bereich unter anderem Nfon, Placetel und den US-Anbieter Fuse im Programm, weitere UCaaS-Anbieter sollen folgen. Die Systeme können entweder über den Cloud-Marketplace gebucht werden, hier wurde erst vor kurzem auch Cisco Sparks integriert. Oder die Bestellungen laufen ganz normal über die Bestellwege des Distributors.
Einen deutlichen Wachstumstrend sieht Erber darüber hinaus im Bereich Videokommunikation, hier hat Ingram Micro derzeit Cisco und Polycom im Showroom, künftig werden auch Produkte von Avaya dort zu sehen sein. „Wie lange haben wir über Videokommunikation geredet, doch erst jetzt werden die Systeme auch wirklich von Partnern und Kunden nachgefragt“, so Erber.
Partner können den Raum kostenlos für Live-Demos nutzen, beispielsweise um Kunden die Systeme in der Praxis zu zeigen. Auch Demo-Geräte für Teststellungen sind in dem UCC Solution Center möglich. Seit der Eröffnung im September waren laut Erber bereits 20 Partner vor Ort. Der Showroom kann aber auch für Tests und Weiterbildungen gebucht werden.


TH Kongress 2018


Das könnte Sie auch interessieren