Neues Konzept 13.03.2020, 10:19 Uhr

Medimax: Ab 2022 nur noch Franchisepartner

Ab Anfang 2022 sollen alle Märkte von Medimax von Franchisepartnern betrieben werden. Potenzielle Partner sollen auf umfassende Unterstützungsmaßnahmen zurückgreifen können.
Friedrich Sobol, Vorstand ElectronicPartner
(Quelle: EP)
Bis dato werden die meisten Medimax-Märkte in Eigenregie betrieben, das soll sich bis Anfang des übernächsten Jahres aber grundlegend ändern. Ab 2022 sollen die Märkte vollständig in der Hand und Verantwortung von Franchise-Partnern sein. 
„Wer selbst verantwortlich ist, Gestaltungsspielraum hat und mit seinem Namen als lokaler Ansprechpartner für Qualität steht, der geht ganz anders an seine Aufgabe heran als ein Angestellter", erklärt Friedrich Sobol, Vorstand ElectronicPartner, das neue Konzept. Der Startschuss für die Umstrukturierung fiel bereits im Sommer 2019, bislang wurden sieben Standorte in das Franchise-System überführt. 
Die Kooperation vermittelt nach eigenen Angaben "nur Standorte, die nach intensiver Prüfung als zukunftsfähig gelten". Ist das nicht der Fall, werde der entsprechende Markt nicht als Medimax weitergeführt. „Es ist uns wichtig, künftigen Franchisepartnern von Anfang an faire und attraktive Konditionen zu bieten, um sie in eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu führen“, erläutert Sobol.
Aktuell laufen Gespräche mit potenziellen Franchise-Partnern innerhalb der Kooperation. Ab Juli 2020 öffnet sich das Konzept auch für externe Interessenten. Alle erhalten "umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen" - neben verschiedenen Optionen zur Anschubfinanzierung auch Unterstützung in Mietvertragsangelegenheiten, zum Beispiel durch Mietbürgschaften. Zudem hat ElectronicPartner ein Servicepaket an Dienstleistungen geschnürt: vom Marketing über Recruiting bis zu Einkauf, Buchhaltung und IT-Support.



Das könnte Sie auch interessieren