Strategische Partnerschaft 04.10.2019, 10:31 Uhr

Avaya kooperiert mit RingCentral

Der UCC-Spezialist Avaya wird mit dem Wettbewerber Ring Central zusammenarbeiten, um sein Cloud-Geschäft voranzutreiben. Im Zuge der Partnerschaft wird sich Ring Central an Avaya beteiligen.
Avaya
(Quelle: Avaya )
Im April dieses Jahres kursierte das Gerücht, Mitel wolle Avaya übernehmen – nun gibt Avaya eine strategische Partnerschaft mit RingCentral bekannt, einem UCaaS-Anbieter (Unified Communications as a Service) aus den USA.
Ziel ist, im ersten Quartal kommenden Jahres die Avaya Cloud Office (ACO) einzuführen. Die Lösung soll die UCaaS-Plattform von RingCentral mit den Angeboten von Avaya kombinieren. Darüber hinaus wird sich RingCentral mit 500 Millionen US-Dollar an Avaya beteiligen. 125 Millionen Dollar fließen dabei in eine Vorzugsbeteiligung ein, der Rest ist ein Vorschuss für künftige Zahlungen und Lizenzrechte.
Zum Hintergrund: RingCentral wurde 1999 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Belmont, Kalifornien. Im Jahr 2013 ging RingCentral an die Börse und peilt für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von ­einer Milliarde US-Dollar an. Außer auf dem Heimatmarkt ist RingCentral in Australien und Kanada aktiv, in Europa vermarktet das Unternehmen seine Angebote in Frankreich, Irland, den Niederlanden und Großbritannien. Das Unternehmen hat vor darüber hinaus vor wenigen Monaten einen EMEA-weiten Vertrag mit Westcon-Comstor abgeschlossen – der Distributor hatte angekündigt, die Cloud-PBX auch in Deutschland anzubieten. Westcon-Comstor vermarktet zudem auch die UCC-Produkte von Avaya und ist einer der Master-Agenten für die Avaya-Cloud.



Das könnte Sie auch interessieren